de

Höhenweg Monte Tamaro – Monte Lema

Die Tickets für die Höhenwanderung Monte Tamaro – Monte Lema sind bis Sonntag, den 30. Oktober, den letzten Tag, an dem die Seilbahn Monte Lema geöffnet ist, erhältlich.

Eine spektakuläre Wanderung zwischen Zivilisation und wilden Tälern
Der Höhenweg Monte Tamaro – Monte Lema ist eine der schönsten Wanderungen der Schweiz. Das spektakuläre Panorama reicht vom Tessin über das Wallis bis nach Italien.

Die Wanderung beginnt bei der Alpe Foppa mit dem ca. eineinhalb-stündigen Aufstieg zum Gipfel des Monte Tamaros auf 1 962 m ü. M., wo man mit einer herrlichen Aussicht auf den Lago Maggiore und Umgebung belohnt wird. Der Weg führt anschliessend entlang des Grats in einem lieblichen Auf und Ab durch Gipfel, Hänge und Almen, um schliesslich den Monte Lema im Malcantone (1 620 m ü.M.) zu erreichen. Während der gesamten Route weitet sich im Norden der Blick über den Lago Maggiore, das Centovalli, das Verzascatal, das Vallemaggia, Locarno und Bellinzona, während im Süden Lugano, seine Täler und der See zu sehen sind. Auch die majestätischsten Gipfel der Alpen, wie der Monte Rosa und das Matterhorn, stechen hervor.
Ausgehend von der Alpe Foppa empfehlen wir die Wanderung bis zum Gipfel des Monte Tamaro. Eine Variante unterhalb des Gipfels kürzt den Weg um etwa eine halbe Stunde, allerdings verpasst man so auch die 360° Aussicht, die der Gipfel bietet. Während der Wanderung ist es möglich, die Variante zum Gipfel des Monte Gradiccioli zu vermeiden und eine flachere, jedoch landschaftlich weniger reizvolle Variante unterhalb des Gipfels zu wählen.

Finde die ideale Verbindung Miglieglia, funivia Monte Lema – RIVERA-BIRONICO.

Etappen: Alpe Foppa – Capanna Tamaro – Monte Tamaro – Bassa d’Indemini – Bassa di Montoia – Monte Gradiccioli – Monte Pola – Rifugio Agario – Zottone – Monte Lema

Daten zur Wanderung

Länge:
13,1 km
Gesamtanstieg / Gesamtabstieg:
962 m / 933 m
Benötigte Zeit:
5 h ohne Pausen
Schwierigkeitsgrad:
Mittel - T2
Fitness:
Schwierig