de

Nachhaltigkeit

„Die Nachhaltigkeit liegt uns sehr am Herzen“, das haben Sie sicherlich schon öfters gehört. Wir versuchen tatsächlich, unser Bestes zu tun, um unsere kurz-, mittel- und langfristigen Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Hier einige Beispiele davon, was wir bereits umgesetzt haben:

– Seit einigen Jahren werden in der Gastronomie lokale oder regionale Produkte verwendet, wie zum Beispiel der Alpe Foppa-Käse, der nur wenige Meter vom Restaurant Alpe Foppa entfernt hergestellt wird.
– Wo immer möglich, werden einheimische Arbeitskräfte für Infrastrukturarbeiten eingesetzt. Diese besondere Berücksichtigung ist auch eine Verpflichtung, die wir seit mehreren Jahren eingegangen sind.
– Vor vielen Jahren wurde die Mülltrennung für die gesamte Destination eingeführt.
– Ein besonderes Anliegen ist es, recycelte Materialien, wo immer möglich, zu verwenden.
– 2020 sind zwei wichtige Ziele im Gastrobereich erreicht worden: auf der einen Seite, die Einführung von nachhaltigen Behältern, auf der anderen Seite, die Beseitigung von Plastik im Restaurant Alpe Foppa und in der Snack Bar bei der Mittelstation der Gondelbahn.
– Unser Brunch to Go besteht aus lokalen und regionalen Produkten, die in umweltfreundlichen Behältern serviert und in einem Turnbeutel aus 100 % Bio-Baumwolle geliefert werden, die man bequem wiederverwenden kann.

Wie Sie sehen, ist dies nicht nur ein Werbeslogan, sondern wir versuchen, ihn jeden Tag anzuwenden und uns in Zukunft weiter zu verbessern. Folgend ein paar Beispiele:

– Unsere Gondel wird bald komplett ersetzt. Das Projekt umfasst auch eine grosse Fotovoltaikanlage und verschiedene Massnahmen zur Energierückgewinnung. All dies wird unseren Bezirk das ganze Jahr über völlig energieautark machen.
– Optimierung interner Prozesse, um die Digitalisierung voranzutreiben und den Papierverbrauch zu verringern.

Brauchen Sie noch mehr Beweise?

Swisstainable

Schweiz Tourismus hat Swisstainable (Swiss + Sustainable) lanciert, ein Programm, um ein touristisches Angebot zu fördern, das nicht nur attraktiv, sondern vor allem auch nachhaltig ist. Im April haben wir das Label Swisstainable – committed erhalten und arbeiten auf die zweite Stufe dieser Zertifizierung hin, die das langjährige Engagement unseres Unternehmens für eine nachhaltige Entwicklung offiziell bestätigt. Schweiz Tourismus hat ausserdem verschiedene Nachhaltige Erlebnisse ausgesucht und in einem Shop festgehalten. Unter den verschiedenen Angeboten finden Sie auch unsere Seilpark.

Too Good To Go

Too Good To Go ist eine App zur Rettung von Lebensmitteln, die nicht mehr konsumiert werden sollen. Es ermöglicht den Gastronomen, Lebensmittel nicht wegwerfen zu müssen und den Verbrauchern bietet es die Möglichkeit, leckere Gerichte oder Lebensmittel zu einem günstigen Preis zu kaufen. Seit Mai 2021 sind die Magic Boxes vom Restaurant Alpe Foppa auch auf der Too Good To Go App zu finden!

OK:GO

OK:GO ist eine Initiative des Fördervereins Barrierefreie Schweiz (FVBS) mit dem Ziel, Informationen über die Zugänglichkeit von Schweizer Tourismusdestinationen bereitzustellen. Seit 2021 sind wir auch auf der Plattform erfasst mit den Daten über die Zugänglichkeit der Talstation der Gondelbahn, der Gondelbahn selbst, des Restaurant Alpe Foppa und der Kirche Santa Maria degli Angeli.

 

Cause we care – Zusammen für noch mehr Nachhaltigkeit

„Cause we care“ ist ein Projekt von myclimate, das sich zum Ziel gesetzt hat, den nachhaltigen und umweltfreundlichen Tourismus in der Schweiz durch die Zusammenarbeit und Beteiligung von Tourismusunternehmen, Verbänden und Privatpersonen zu fördern.

Die Funktionsweise von “Cause we care” ist sehr einfach. Der Gast leistet einen finanziellen Beitrag. Ein Teil des Beitrags fliesst in den „Cause we care“-Fonds unseres Unternehmens und wird für die Umsetzung nachhaltiger Projekte der Monte Tamaro SA verwendet. Mit dem Rest der Beiträge wird das von uns ausgewählte Projekt „Solarpanels für Bildung und Lebensqualität“ unterstützt, wodurch die CO2-Emissionen der Gondelfahrt ausgeglichen werden. Die Monte Tamaro SA investiert ihrerseits den gleichen Beitrag wie der Gast in ihr eigenes lokales Nachhaltigkeitsprogramm.

 

null

Zurzeit ist der „Cause we care“-Beitrag in das Brunch to Go-Ticket integriert, mit einem Wert von CHF 0.50. Ab der Saison 2022 wird zudem ein fixer Beitrag von CHF 1.00 auf das Kombiangebot des Seilparks für den Grossen Parcours (Erwachsene und Kinder) und den Mittleren Parcours erhoben.